Framesynchrone Triggerung von verschiedenen Messsystemen

Die Clock-Box ist ein Tool zur framesynchronen Triggerung von verschiedenen Messsystemen, wie beispielsweise Gittersensoren, Hochgeschwindigkeitskameras oder Nadelsonden. Die Clock-Box stellt auf Basis eines gemeinsamen Grundtaktes bis zu fünf verschiedene Frequenzen bereit, die auch nach mehreren Stunden zu 100% framesynchron laufen. Das System wird über einen USB-Schnittstelle mittels eines Windows® PCs programmiert und gesteuert und kann sowohl per Softwaretrigger als auch per Hardwaretrigger gestartet werden. Neben einem kontinuierlichen Betrieb ist auch ein Burst-Modus-Betrieb möglich, bei dem in nutzerdefinierten Abständen eine programmierte Pulsfolge gesendet wird.

Handbuch Clock-Box (eng) (1,05 MB)
mehrphasenmesstechnik-clockbox-content

Technische Details

  • Anschluss von bis zu fünf verschiedenen Messsystemen (z. B. Gittersensoren, Nadelsonden, Hochgeschwindigkeitskamera)
  • Getrennt einstellbare Frequenz, Tastverhältnis, Polarität für jeden Kanal über Windows® Software
  • Softwaretrigger und galvanisch getrennter Hardwaretrigger
  • Galvanisch getrennter Relay-Ausgang

icon_teaser_contact_white

Kontakt für Anfragen

Eckhard Schleicher, Experimentelle Thermofluiddynamik

Tel.: +49 351 260 3230

e.schleicher@hzdri.de

 

Uwe Pöpping, Innovationsmanager Fluiddynamik

Tel.: +49 351 260 2397

u.poepping@hzdr.de