Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und beraten Sie gern.

Ihre Anfrage

Sie haben Interesse an diesem Download? Bitte füllen Sie das Formular aus. Gern rufen wir Sie an, wenn Sie uns eine Telefonnummer hinterlassen.







    Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner
    Daten gemäß der Datenschutzerklärung der HZDR Innovation GmbH einverstanden.


    Modellierung, Simulation und Design von magneto-optischen Dünnschichtsystemen

    Die Simulations-Software MagOps kann zum Modellieren der magneto-optischen Antwort eines Mehrschicht-Dünnfilm-Systems mit einer einzelnen (MagOpS SINGLE) oder mit mehreren (MagOpS MULTI) magnetisierbaren, dünnen Schichten verwendet werden. Zum Beispiel, kann MagOpS genutzt werden, um Mehrschicht-Dünnfilm-Systeme für Anwendungen als magneto-optische Sensoren oder als optische Datenspeicher zu optimieren.

    T-Sensor_Testanlage_VEM

    Multiparameter Optimierung der magnetooptischen Antwort

    MagOpS steht für Magneto-Optische Simulation und verwendet eine nutzerfreundliche GUI. Es ist eine vielfältige Software zur Optimierung des Designs von magneto-optischen Sensoren und der Betriebsparameter (Wellenlängen-Bereich l, Einfallswinkel AOI, Polarisationszustande des einfallenden und reflektierten/transmittierten Lichtes). Darüberhinaus kann mit MagOpS die wellenlängenabhängige magneto-optische Kopplungskonstante Q von magnetisierbaren Schichten ermittelt werden. Derzeit läuft die Software auf einer Matlab 2016a-Plattform. MagOpS ist kompatibel zur aktuellsten Matlab-Version.

    MagOpS Datenbank

    Elemente des komplexen Dielektrizitätstensors jeder Schicht des Mehrschicht-Dünnfilm-Systems: 3 nm Ru, 20 nm Permalloy, 3 nm Ta, 1000 nm SiO2, 0.5 mm Si-Substrate. Die Sättigungsmagnetisierung der 20 nm Permalloy-Schicht beträgt 119 emu/g. Die magnetooptische Kopplungskonstante von Permalloy wurde der MagOpS-Datenbank entnommen.

    MagOpS Datenbank
    icon_teaser_forschung_red

    Wie funktioniert die Software?

    Der Nutzer definiert eine Mehrschicht-Dünnfilm-System mit einer einzelnen (MagOpS SINGLE) oder mit mehreren (MagOpS MULTI) magnetisierbaren Dünnfilmen. Dabei wird die Dicke, die optischen Konstanten jedes Dünnfilmes und die Sättigungs-Magnetisierung und die magneto-optische Kopplungskonstante Q jeder magnetisierbaren Schicht festgelegt.

    Die Software berechnet die magneto-optische Antwort des Mehrschicht-Dünnfilm-Systems, z.B. den komplexen Kerrwinkel, in Abhängigkeit von der Dicke und den optischen Konstanten jedes Dünnfilmes sowie von der magneto-optischen Kopplungskonstanten und der magnetfeldabhängigen Magnetisierung jder magnetisierbaren Schicht in dem vorgegebenen Wellenlängenbereich für den Einfallswinkel AOI und den Polarisationszustand des einfallenden und reflektierten/transmittierten Lichtes.

    MagOpS magnetoptische Antwort

    Modellierte magneto-optische Antwort (16 Mueller-Matrix-Differenz-Elemente MMij(Hz=+0.4T)-MMij(Hz=-0.4T) der 4x4 Mueller-Matrix) eines magnetischen Mehrschicht-Dünnfilm-Systems im Wellenlängenbereich von 200 nm bis 1000 nm bei einem Einfallswinkel von AOI=45° im Reflexions-Modus.

    MagOpS magnetoptische Antwort

    Vorteile der Software

    • Nutzerfreundliche GUI
    • Arbeitet mit Spektralellipsometrie-Daten im Standardformat
    • Zahl der magnetisierbaren Schichten des Mehrschicht-Dünnfilm-Systems hängt vom Lizenz-Modell (MagOpS Single, MagOpS Multi) ab
    • Berechnet die magneto-optische Antwort eines Mehrschicht-Dünnfilm-Systems im Wellenlängenbereich in Abhängigkeit vom Einfallswinkel AOI und dem Polarisationszustand des einfallenden und reflektierten/transmittierten Lichtes
    • Modelliert den komplexen magneto-optischen Dielektrizitätstensor magnetisierbarer Schichten in einem Mehrschicht-Dünnfilm-System (MagOpS SERVICE)

     

    Derzeit stehen drei Lizenzen der Software zur Auswahl: Single-Lizenz, Multi-Lizenz sowie Service-Lizenz. Bitte nutzen Sie für die Bestellung das Bestellformular.

    Order Form MagOpS (198,70 kB)
    MagOpS magnetooptische Antwort2

    Modellierte magneto-optische Antwort (Kerr-Rotation und Kerr-Elliptizität) eines magnetischen Mehrschicht-Dünnfilm-Systems in einem Magnetfeld von H=(Hx, Hy, Hz)=(0,0,+0.4 T) im Wellenlängenbereich von 200 nm bis 1000 nm bei einem Einfallswinkel von AOI=45°.

    MagOpS magnetooptische Antwort2